Aktuelles

Preisverleihung Wettbewerb Junge 4 Kunst am 8.06.2018, 16 Uhr in der FernUniversität in Hagen

Die feierliche Preisverleihung im Wettbewerb Junge 4 Kunst fand am 08.06.2018 um 16 Uhr in der UB der FernUniversität in Hagen, Universitätsstr. 23, 58097 Hagen statt.
Vier der in der Ausstellung mit Ihren Werken präsentierten jungen Künstlerinnen und Künstler wurden mit einem Preis ausgezeichnet:

Der Preis der Hagener Jury ging an Lea FRENSCH:

 

Der Preis der Smolensker Jury ging an Niklas BERNDT:

 

Der Preis der FernUNI Hagen ging an Dulana TILLMANN:

 

Der Publikumspreis/Online-Voting ging an Svenja RAUHAUS:

 

Für den musikalischen Rahmen sorgten Dario Weberg und Martin Brödemann. Durch die Veranstaltung führte Hans-Werner Engel.

Impressionen von der Preisverleihung:

Walter Wichmann – Künstler aus München, der als Soldat 1942 in Smolensk stationiert war und auch dort malte

Vor einigen Monaten meldete sich das Ehepaar Klaus und Elisabeth Wichmann aus München bei uns und teilte mit, dass der Vater von Klaus Wichmann, Walter Wichmann, der inzwischen verstorben ist, sich als Soldat in Smolensk aufgehalten und dort auch künstlerisch arbeitet hat.

Einige Zeit hat Walter Wichmann Tagebuch geführt, es endet mit einem Eintrag am 20.01.1941. Außerdem verfasste Walter Wichmann im Herbst 1943 einen Bericht über den Rückzug der deutschen Armee als die Einheiten an der lichterloh brennenden Stadt Smolensk vorbei zogen (Wichmann.Bericht.Smolensk).

2006 wurde von Frau Dr. Susanna Partsch eine Abhandlung „Walter Wichmann, Einschätzung seines Werks“ vorgenommen.

Nachfolgend eine Bildergalerie von Motiven, die Wichmann in Smolensk gemalt hat bzw. gemalt haben könnte – d. h. einzelne Bilder müssen noch genauer zugeordnet werden.