Fotografie

Die Straßenbahnen von Smolensk

Ein kleiner fotografischer Eindruck von einem der wichtigen Transportmittel in Smolensk- Fotos: HWE – :

Straßenbahn in Smolensk, Foto: HWEStraßenbahn in Smolensk, Foto: HWEStraßenbahn in Smolensk, Foto: HWEStraßenbahn in Smolensk, Elshaninow-Bild,Foto: HWEStraßenbahn in Smolensk, alt und neu, Foto: HWEStraßenbahn in Smolensk, Foto: HWEStraßenbahn in Smolensk, Foto: HWEStraßenbahn in Smolensk, Foto: HWEStraßenbahn in Smolensk,Gemaelde beim Malerverband,Foto: HWEStraßenbahn in Smolensk, Foto: HWEStraßenbahn in Smolensk, Foto: HWEStraßenbahn in Smolensk, Foto: HWEStraßenbahn in Smolensk,vorbeifahrende Maschutkas,Foto: HWEStraßenbahn in Smolensk,am Kaufhaus Universum, Foto: HWE

Die Straßenbahn bedient einige Linien. Die Wagen fahren in kurzen Zeitabständen. Es gibt in jeder Bahn eine Schaffnerin, keinen Schaffner und sie haben einen speziellen Sitzplatz. Meistens werden die Bahnen auch von Frauen gefahren. Der Fahrpreis beträgt z. Z. 10 Rubel (ca. 25 Cent). Mit der Renovierung der Gleisanlagen hat die Stadt Smolensk auch modernere Straßenbahnen erworben.

Die Fahrscheine sind sechsstellig nummeriert. Stimmen die ersten drei und die letzten drei Ziffern in der Quersumme überein, so glauben die Menschen, das sie nach dem Verzehr des Fahrscheins Glück haben werden.

Fotos von Dr. Hanke aus Salzburg aus den Jahren 1941/43 für das „Staatliche Smolensker Museum“

Aus dem Nachlass von Dr. Hans Hanke (Salzburg) überbringt der Freundeskreis Hagen Smolensk den Staatlichen Museen in Smolensk Fotos, die Hanke während des Krieges von Exponaten der Museen aufgenommen hat. Im einzelnen handelt es sich um:

  • neun Farbdias (Kleinbild) mit Abzügen davon im Format 20 x 28 cm (siehe Fotogalerie unten). Die Abzüge von den Dias hat Herr Dr. Hanke bei „Rex Film – Bloemer & Co., Berlin-Wilmersdorf, Pommersche Str. 28″ machen lassen
  • 13 Filme (Negative) und Kontaktabzüge von den Negativen
  • 30 schwarz/weiße Fotos im Format 12 x 17 cm
  • eine CD auf der alle Bilder digital gespeichert sind

Es ist eine große Freude für uns, den Museen die Fotografien im Namen der Tochter von Dr. Hanke, Frau Elisabeth Steiner,  übergeben zu dürfen. Mit dieser vierten Charge von Bildern sind alle Fotos von Dr. Hanke, die er in den Jahren 1942/43 in Smolensk aufgenommen hat, in den Besitz der Staatlichen Museen von Smolensk übergegangen.

20 x 28 cm Tracht der Pleskender Kaufmannsfrauen – unverändert vom 17. – 19. Jahrhundert – Foto Hanke20 x 28 cm Tracht der jungen Bojarinnen aus dem 17. Jahrhundert – Mittelrussland – Foto Hanke20 x 28 cm Mittelrussland – Bäuerinnen mit Festtagsgewand vor der Kirche – Foto Hanke20 x 28 cm Auf einem russischen Markt (Smolensk) – Foto Hanke20 x 28 cm Russische Bauerntrachten mit Brautkrone (Gegenwart) Mittelrussland – Foto Hanke20 x 28 cm Kelchdecke – Rand persische Arbeit 15. Jh. – Innenteil russisch 17. Jh. – Foto  Hanke20 x 28 cm  Kelchdecke – Mittelrussland – Seidenbrokat  17. Jh. – Foto Hanke20 x 20 cm russische Handarbeit, Seidenbrokat 17. Jh. – Foto Hanke20 x 28 cm Russland. Die Kathedrale von Smolensk, erbaut 1678 – 1776 vom Baumeister Gottfried Schedel aus Nürnberg

Dankschreiben der Direktorin Ghuk) der Staatlichen Gemäldegalerie in Smolensk an den Freundeskreis Hagen-Smolensk (H.-W. Engel) und An Elisabeth Steiner in Saltzburg:

Presse: smolcity Smolensk, 19.10.2011; smolcity Smolensk, 20.10.2011

Das LWL-Freilichtmuseum in Hagen ist seit 2005 unser Partner

Mit der nachfolgenden Bildergalerie zeigen wir einerseits Fotos von unseren Projekten, aber auch sehenswerte und interessante Bilder zum Museum:

Foto: Bernd Mueller - Kuenstlersymposium 2007 - Portraitmalerei, Alexander DolossovFoto: Bernd Mueller - Kuenstlersymposium 2007 - StudienFoto: Bernd Mueller - Kuenstlersymposium 2007 - Lithographie zum Projekt von Julia WolkovaFoto: Bernd Mueller - Kuenstlersymposium 2007 - Studien in der AbenddaemmerungFoto: Bernd Mueller - Kuenstlersymposium 2007 - Faesser an der BrauereiFoto: Bernd Mueller - Kuenstlersymposium 2007 - Studien im AbendlichtFoto: Bernd Mueller - Kuenstlersymposium 2007 - Uebernachtung in der Alten PostFoto: Bernd Mueller - Kuenstlersymposium 2007 - Der vomWDR aufgenommene Film wird betrachtetFoto: H.- W. Engel - 1. Advent 2010 - Kunsthandwerk-ProjektFoto: H.- W. Engel - 1. Advent 2010 - Kunsthandwerk-ProjektFoto: Michael Kleinrensing - 2005 -Petr Fishman, Dr. Beckmann, Aleksej Dovgan, Hans-Werner Engel, Alexander Dolossov, Dr. Chr. Schmidt, OB Peter DemnitzFoto: H.- W. Engel - 2005 Skulptur-Projekt, Petr Fishman arbeitet an ButtjeFoto: Micheal Kleinrensing - Skulptur-Projekt 2005 - Alexander Parfeonov - Junge mit der TroeteFoto: H.- W. Engel -  2008 Regentag - KunstprojektFoto: Aleksej Dovgan - 2007 Plakat zur Ausstellung in Smolensk Foto: H.- W. Engel - 1. Advent 2010 - Kunsthandwerk-Projekt, Olga BordyokovaFoto: H.- W. Engel - Sommer 2010, SensenhammerFoto: H.- W. Engel - In der DrahtziehereiFoto: Galina Kurjakova - Blick aus dem Schmiedemuseum

Dies ist der 300. Artikel auf der Internetseite! – Und wir sagen danke für die angenehme Zusammenarbeit.

2012 hat der Sender REN-TV aus Smolensk die Gruppe der Preisträger nach Hagen begleitet und einen kleinen Film über den Tag im Freilichtmuseum gesendet.

Oberbürgermeister Jörg Dehm zu 25. Jahrestag der Städtepartnerschaft in Smolensk zu Gast

Oberbürgermeister Jörg Dehm, Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer , Erster Beigeordneter Dr. Christian Schmidt, Peter Mook vom Amt des Oberbürgermeisters und  als Dolmetscherin Natascha Keller sind als offizielle Delegation zu Gast in Smolensk, um an den Feirn zum Tag der Stadt Smolensk teilzunehmen. Diese Feierlichkeiten werden gleichzeitig genutzt, um den 25. Jahrestag der Partnerschaft zwischen Hagen und Smolensk zu feiern.

Die Delgation in Smolensk:

2010.09.25 - Dr. Fischer und OB Joerg Dehm bei der Feier zum Tag der Stadt auf der Leninstrasse - Foto: Viktor Pojarkov2010.09.26 - Ausstellungeroeffnung im Haus der Kuenste, OB Dehm im Gesprraech mit dem Botschaftssekretaer, Stadtoberhaupt Alexander Daniljuk - Foto: Viktor Pojarkov2010.09.25 - Die Delgation unterwegs auf den Straßen von Smolensk - Foto: Viktor Pojarkov

Östereichischer Gruß für das „Staatliche Smolensker Museum“

Am 1. April 2010 übergaben die Projektverantwortlichen Dr. Olga und Hans Werner Engel eine zweite und dritte Charge von Fotos aus Österreich dem Smolensker Museum. Es zeichnet sich ab, dass neben den bisher Beteiligten, die Universität Salzburg und die Staatliche Universität Smolensk an diesem Projekt teilnehmen.

Im Jahre 2008 nahm eine Österreicherin mit dem Freundeskreis Hagen-Smolensk Kontakt auf, um Fotos aus dem Nachlass ihres Vaters einem Smolensker Museum zu übergeben. Es kam zu einem regen Austausch und Frau Steiner sandte dem Freundeskreis Hagen-Smolensk einige Fotos, die dem Museum im April 2009 überreicht werden sollten.

Gleichzeitig bat sie Aleksandra Ilina in diesen Angelegenheiten zu recherchieren und demnächst darüber zu berichten.

Am 14. April 2009 übergaben Hans-Werner Engel und Aleksandra Ilina die Fotos von Frau Steiner an die Museumsleiterin Volosenkova, Nadjeshda. Anfang Juli übergab Aleksej Dovgan im Auftrag  des Freundeskreises weitere Fotos an das Museum.

Einzelne ausgewählte Bilder

Deutscher Soldat mit Model in einer alten Tracht1943, Kathedrale von SmolenskMuschketoff beim TeeHandarbeit, Textil, StickereiKanne aus Gjell-Porzellen

Bernd Müller machte einige Fotos von der Übergabe:

Uebergabe eines alten Fotoalbums an Frau Volsenkova2010 Uebergabe von Bildern aus Oesterreich