Hans-Werner Engel

Melnikova, Olga

Olga Melnikova ist Kunststudentin an der Staatlichen Universität in Smolensk. Sie hat mit den folgenden Werken den Kunstpreis „JUNGE4KUNST“ Hagen-Smolensk gewonnen.

Sie hat mit Ihren Werken an unseren Ausstellungen im Teneshewa-Kuturzentrum in Smolensk und in der Hagenring-Galerie in Hagen teilgenommen

Levshova, Karina

Karina Levshova hat an der Staatlichen Universität in Smolensk ein Kunststudium abgeschlossen und arbeitet als Künstlerin ins St. Petersburg. Sie hat mit den folgenden Werken den Kunstpreis „JUNGE4KUNST“ Hagen-Smolensk gewonnen.

Sie hat mit Ihren Werken an unseren Ausstellungen im Teneshewa-Kuturzentrum in Smolensk und in der Hagenring-Galerie in Hagen teilgenommen.

Efimova, Svetlana

Svetlana Efimova ist Kunststudentin an der Staatlichen Universität in Smolensk. Sie hat mit den folgenden Werken den Kunstpreis „JUNGE4KUNST“ Hagen-Smolensk gewonnen.

 

Sie hat mit Ihren Werken. an unseren Ausstellungen im Teneshewa-Kuturzentrum in Smolensk und in der Hagenring-Galerie in Hagen teilgenommen

2018 VERLEIHUNG DES RINGES AN UWE WILL

Der Vorstand hat in Abstimmung mit den beteiligten Künstlern in Smolensk beschlossen, die Ring bei der ersten Verleihung an den Menschen zu verleihen, der der Namensgeber für diesen Ring ist – Uwe Will. Das Winterfest des Freundeskreises Hagen-Smolensk war dafür ein würdigen Rahmen.

 

Herzliche Glückwünsche, lieber Uwe und erhalte uns weiter Deine Treue.

DER UWE-WILL-RING

Der Smolensker Künstler und Goldschmied Aleksej Dovgan hat den „Uwe-Will-Ring“ gestaltet. Dieser Ring soll zukünftig symbolisch an Menschen verleihen werden, die sich für die Entwicklung der Städtepartnerschaft Hagen-Smolensk in besonderer Weise eingesetzt haben.

UWE WILL ist der erste Träger des nach ihm benannten Ringes

Unser Winterabend am 3. November 2018 bildete den Rahmen für die Verleihung des Ringes an Uwe Will. Wir verleihen diesen Ring an Menschen, die sich in besonderer Weise für die Entwicklung der Städtepartnerschaft zwischen den Städten Hagen und Smolensk einsetzen!

Uwe Will ist einer der Künstler, die sich Anfang der 1990 Jahre nach Smolensk aufgemacht haben, um erste künstlerische Kontakte zu knüpfen. Diese Kontakte dauern bis Heute an und Uwe Will ist nach wie vor aktiv in das städtepartnerschaftliche Geschehen zwischen Hagen und Smolensk eingebunden. Er nimmt an der Gestaltung des Wettbewerbs „Junge Kunst“ von Anfang an bis Heute teil. Für die Hagener Preisträger/Innen und 2018 auch für die Smolensker Preisträgerinnen hat der die Pokale gestaltet, sein Atelier steht für die jungen Menschen immer offen und er unterstützt unsere Arbeit mit Rat und Tat. Deshalb ist er der erste Hagener, der diesen Ring tragen darf.

Josef (Sepp) Moritz ist gestorben

Im Alter von über 90 Jahren ist

Sepp Moritz gestorben

Sepp Moritz hat sich viele, viele Jahre für Not leidende Menschen in Smolensk eingesetzt – zahlreiche Hilfstransporte hat er mit anderen organisiert. Er war zu jener Zeit genau der richtige Mensch für diese Aufgaben und genießt insofern sehr hohen Respekt, besonders bei vielen Menschen in Smolensk, deren Leben durch die Güter, die sie erhielten, etwas leichter wurde.

Bis zu seinem Tod pflegte Sepp Moritz seine Kontakte zu den Menschen in Smolensk. Wir werden die von Sepp Moritz geleistete Arbeit für die Entwicklung der Städtepartnerschaft zwischen Hagen und Smolensk nicht vergessen! Und zollen ihm auch über seinen Tod hinaus Anerkennung und Respekt!