Stadtinfo zu Hagen

Stadt Hagen – Kurzportrait

Hagen ist eine kreisfreie Stadt südlich des Ruhrgebiets – einige nennen sie  „das Tor zum Sauerland“, denn das Sauerland liegt unmittelbar südöstlich von Hagen. Die Einwohnerzahl ist unter 200.000 und wird kontinuierlich geringer. Es leben sehr viele Menschen mit Migrationshintergrund in Hagen – Menschen aus über 150 unterschiedlichen Staaten. Die Bevölkerung Hagens hat ein wesentlich höheres Durchschnittsalter als die Stadt Smolensk. Das Stadtbild wird eher von älteren Menschen geprägt. Deutlich wird diese Entwicklung auch durch die vielen Altenheime – allein in der Innenstadt Hagens gibt es mehr als fünf große Altenheime.

Die Stadt ist ein Teil der Metropolregion Rhein-Ruhr und gilt als eines der Zentren des Jugendstils in Deutschland..

Hagens Stadtgebiet ist größtenteils bewaldet, es gibt zahlreiche Schulen, die Fernuniversität, Kultureinrichtungen (Theater, Museen), das LWL Freilichtmuseum, Krankenhäuser, Behörden und Sportstätten. Neben vielen großen und mittelständischen Industriebetrieben ist u.a. die Firma Douglas in Hagen zu Hause. 

Die einzige staatliche Fernuniversität Deutschlands ist in Hagen ansässig. Seit dem 17. März 2012 führt Hagen deshalb offiziell den Beinamen „Stadt der FernUniversität“.

Unter den Museen in Hagen nimmt das LWL Freilichtmuseum eine besondere Stellung ein – es ist eines der meist besuchten Freilichtmuseen in Deutschland und einer unserer wichtigsten Partner.

Das LWL-Freilichtmuseum in Hagen ist seit 2005 unser Partner

Mit der nachfolgenden Bildergalerie zeigen wir einerseits Fotos von unseren Projekten, aber auch sehenswerte und interessante Bilder zum Museum:

Foto: Bernd Mueller - Kuenstlersymposium 2007 - Portraitmalerei, Alexander DolossovFoto: Bernd Mueller - Kuenstlersymposium 2007 - StudienFoto: Bernd Mueller - Kuenstlersymposium 2007 - Lithographie zum Projekt von Julia WolkovaFoto: Bernd Mueller - Kuenstlersymposium 2007 - Studien in der AbenddaemmerungFoto: Bernd Mueller - Kuenstlersymposium 2007 - Faesser an der BrauereiFoto: Bernd Mueller - Kuenstlersymposium 2007 - Studien im AbendlichtFoto: Bernd Mueller - Kuenstlersymposium 2007 - Uebernachtung in der Alten PostFoto: Bernd Mueller - Kuenstlersymposium 2007 - Der vomWDR aufgenommene Film wird betrachtetFoto: H.- W. Engel - 1. Advent 2010 - Kunsthandwerk-ProjektFoto: H.- W. Engel - 1. Advent 2010 - Kunsthandwerk-ProjektFoto: Michael Kleinrensing - 2005 -Petr Fishman, Dr. Beckmann, Aleksej Dovgan, Hans-Werner Engel, Alexander Dolossov, Dr. Chr. Schmidt, OB Peter DemnitzFoto: H.- W. Engel - 2005 Skulptur-Projekt, Petr Fishman arbeitet an ButtjeFoto: Micheal Kleinrensing - Skulptur-Projekt 2005 - Alexander Parfeonov - Junge mit der TroeteFoto: H.- W. Engel -  2008 Regentag - KunstprojektFoto: Aleksej Dovgan - 2007 Plakat zur Ausstellung in Smolensk Foto: H.- W. Engel - 1. Advent 2010 - Kunsthandwerk-Projekt, Olga BordyokovaFoto: H.- W. Engel - Sommer 2010, SensenhammerFoto: H.- W. Engel - In der DrahtziehereiFoto: Galina Kurjakova - Blick aus dem Schmiedemuseum

Dies ist der 300. Artikel auf der Internetseite! – Und wir sagen danke für die angenehme Zusammenarbeit.

2012 hat der Sender REN-TV aus Smolensk die Gruppe der Preisträger nach Hagen begleitet und einen kleinen Film über den Tag im Freilichtmuseum gesendet.