Thoma, Dr. Hartmut

Thoma (1943) war bis 2004 fünfundzwanzig Jahre als Internist in seiner Praxis in Hohenlimburg tätig.

Ab 1995 besuchte er Kunst-Kurse an der Volkshochschule Hagen. Er experimentiert gern mit verschiedenen Materialien und Techniken – Acryl, Aquarell, Erden, Asche – Frottagen, Kollagen, Scherenschnitt. Offen für alle Stilrichtungen bevorzugt Hartmut Thoma nicht-gegenständliche Darstellungen.

Thoma bringt sich bei allen Kunstprojekten des Freundeskreises Hagen-Smolensk unterstützend ein.

Hartmut Thoma - in Peter Blinderts Atelier, Gemeinschaftsbild Hagen-SmolenskHartmut ThomaHartmut Thoma - im Gespraech mit E. Potapova und G. Kurjakova in Christin Laprells AtelierHartmut Thoma - beim Abschiedsabend für die Kuenstler 2007 im Kota RadjaHartmut Thoma - als Begleitung von Kuenstlern nach Koeln, mit Jan PfennigHartmut ThomaHartmut ThomaHartmut Thoma - HohenlimburgHartmut Thoma

2015 – eine Auswahl älterer und aktueller Werke:

Dr. Hartmut Thoma ist Mitglied im Freundeskreis Hagen-Smolensk.