Smolensker Künstler im Karl-Ernst-Osthaus-Museum

Smolensker Künstler
Ausstellung: Karl-Ernst-Osthaus-Museum, 25.11. 2005 – 8.1.2006

 

Initiative:

Die Idee zu dieser Kunstausstellung wurde durch die Familie Dr. Olga und Hans-Werner Engel entwickelt. Sie wollten aus dem Schaffen der Smolensker Künstler ein breites Spektrum vorstellen. Leider war es nicht möglich, alle Künstler aus Smolensk einzuladen. Deshalb erkundete das Ehepaar Engel, wer in Hagen und Umgebung Kunstwerke von Smolensker Künstlern besitzt.

Erfassen der Werke:

Das Ehepaar Engel machte insgesamt mehr als 150 Kunstwerke ausfindig, die namentlich erfasst wurden. Es waren noch mehr, aber zeitlich konnten nicht alle Werke registriert werden. Die Familien, die sich gemeldet haben und deren Werke wir nicht mehr erfassen konnten, bitten wir um Nachsicht. Wir hoffen, dass sie alle trotzdem an der Ausstellung Gefallen finden.

Zusammenarbeit mit dem Karl-Ernst-Osthaus-Museum:

Das Karl-Ernst Osthaus-Museum war sofort bereit, die Idee dieser Ausstellung zu unterstützen. Herr Dr. Fehr und insbesondere Frau Dr. Birgit Schulte leisten wesentliche Beiträge, damit die Ausstellung gelingt.

Schirmherr:

Herr Oberbürgermeister Peter Demnitz ist Schirmherr dieser Ausstellung

Ausstellungseröffnung:

25. November 2005

18.30 Uhr

im Karl-Ernst-Osthaus-Museum

Smolensker Künstler:

N. Rastoptschin, N. Martschenkov, Wsewolod Lissinow, Alexej Dowgan, Galina Kurjakowa, Laskin, Wladimir Okunew, Hermann Gaudin, W. Samarina, Kurjakow, Juri Moskalenko, Schutow, Waleri Ljaschenko, Tatjana / Nikola Tschaplin, Wladimir Eltschaninow, Nina Ljaschenko, Waleri Kovaljev, Juri Semoenow, W Samarina, Aleksander Dolossow, Ewgenia Ljaschenko

Projektverantwortliche:

Dr. Olga und Hans-Werner Engel